Physiotherapie THERA-mobil

Ihre Praxis für Therapie, Prävention und Wellness



CMD-Behandlung, Kopfschmerzbehandlung, "Migränebehandlung"

Die Manuelle Therapie (MT) kann in allen Körperbereichen des Menschen angewendet werden.
Besondere Untergliederungen der MT sind dabei die Behandlung der Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (Cranium = Kopf, Mandibulum = Kiefer), abgekürzt CMD genannt und die gezielte Kopfschmerzbehandlung.
Da der Kopf- und Kieferbereich, sowie die Halswirbel- und Nackenregion funktionell und natürlich anatomisch sehr dicht miteinander in Verbindung stehen ähneln sich beide Therapieansätze sehr stark.

Vorrangig werden Bewegungsstörungen der Halswirbel, Kopf- und Kiefergelenke, Muskelspannungsstörungen und Schmerzpunkte behandelt. Insbesondere die Muskelspannungstörungen und die Trigger-(Schmerz-)punkte der Nacken-, Halswirbel-, Kiefer- und Kopfmuskeln können mit ihren Schmerzausstrahlungen Gesichts-, Kiefer- und Kopfschmerzen erzeugen.

Die Migränebehandlung ist häufig eher eine prophylaktische bzw. symptomatische Behandlung, d.h. man behandelt die zur Migräne auftretenden Störungen oder migräneauslösende bzw. verstärkende Beschwerden, nach einem Migräneanfall oder prophylaktisch bevor ein Migräneanfall ausgelöst werden kann. Abhänig von den tatsächlich auslösenden Faktoren ist eine Migräne direkt nur bedingt physiotherapeutisch behandelbar und in der akuten Anfallphase auch nicht ratsam.




E-Mail
Anruf